Notruf: 122

„Grenzfeuerwehren“ des Bezirkes funken digital

Nachdem die Steirischen Feuerwehren seit geraumer Zeit digital funken, kam es immer wieder zu Kommunikationsproblemen mit den - sich im Grenzbereich befindlichen Feuerwehren - aus Kärnten.

Nach intensiven Gesprächen zwischen OBR Wolfgang Weißhaupt (BFK Wolfsberg) und FWPRÄS Albert Kern wurden am 14.11.2016 an die Feuerwehren

• Bad St. Leonhard

• Wolfsberg

• St. Andrä

• Reichenfels

• Preitenegg

• Frantschach

• Lavamünd

sowie dem Bezirkskommandant des BFV Wolfsberg jeweils ein digitales Handfunkgerät übergeben.

Vor der offiziellen Übergabe wurden die anwesenden Vertreter der oben genannten Feuerwehren, der Bezirkskommandant  OBR Weißhaupt sowie der Funktechniker des Landesfeuerwehrverbandes Kärnten Rudolf Gfrerer vom Abteilungsleiter der Landesleitzentrale ABI d. LFV Ing. Heinz Reinbacher im Lehrsaal 6 der FWZS begrüßt.

Weiters unterzogen sich die Kärntner Kameraden einer theoretischen Schulung. Nach den Vorträgen von ABI d. LFV Ing Heinz Reinbacher und BM d. LFV Hendrik Wolf wurden die Geräte übergeben, in Betrieb genommen und die ersten praktischen Tests und Übungen durchgeführt.

Mit dieser Maßnahme können die Feuerwehren nun bei gemeinsamen Einsätzen und Übungen auf Steirischer Seite problemlos Kontakt mit der Einsatzleitung aufnehmen.

Erstellt von BM d.LFV Hendrik Wolf
Landesfeuerwehrverband Steiermark


 

Bezirksfeuerwehrkommando Wolfsberg
Hügelweg 9
9400 Wolfsberg

mobil: +43 (0)664/1442058
mail: wolfgang.weisshaupt@bfkdo-wolfsberg.at