Datum: 14. November 2021 um 3:01
Dauer: 5 Stunden 42 Minuten
Einsatzart: Verkehrsunfall 
Einsatzort: B69 Soboth
Einsatzleiter: OBI Mario Janko
Mannschaftsstärke: 20
Einheiten und Fahrzeuge:

Weitere Kräfte: Notarzt, Polizei, Rotes Kreuz, Straßenmeisterei Lavamünd


Einsatzbericht:

Am 14.11.2021 wurden um 03:01 Uhr die Feuerwehren Lavamünd, Hart und St.Paul zu einem Verkehrsunfall (VU3) auf die Südsteirischen Grenz Straße B69 alarmiert. Grund der Alarmierung war ein Verkehrsunfall mit einem umgestürzten Wohnmobil.

Beim Eintreffen der Kameraden befanden sich 3 Personen, 4 Hunde und eine Katze noch im Inneren des Fahrzeuges. Es war ihnen nicht gelungen, sich selbst aus dem verunfallten Fahrzeug zu befreien. Von den Einsatzkräften konnten alle Insassen und Tiere rasch und unverletzt aus dem Wohnmobil gerettet werden.

Der Abtransport des Fahrzeuges gestaltete sich schwieriger als geplant. Das Wohnmobil musste zunächst wieder auf die Räder gedreht werden, was aufgrund des schrägen Untergrundes und der ungünstigen Position des Fahrzeuges sehr schwierig war. Gemeinsam mit dem Abschleppdienst Ellersdorfer konnten wir auch diese Aufgabe mit keinem weiteren Schaden am Fahrzeug meistern. Die drei Personen wurden gemeinsam mit ihren Tieren abschließend von der Feuerwehr Lavamünd nach Wolfsberg in ein Hotel transportiert.