Datum: 19. September 2022 um 4:14
Alarmierungsart: Sirenenalarm
Dauer: 7 Stunden
Einsatzort: Hinterwölch
Einsatzleiter: FF Frantschach – St. Gertraud
Mannschaftsstärke: 88
Einheiten und Fahrzeuge:

Weitere Kräfte: AFK Mittleres Lavanttal, Notarzt, Polizei, Rotes Kreuz


Einsatzbericht:

Am 19.09.2022 wurden die Feuerwehren FF Wolfsberg, FF Kamp, FF St. Margarethen und FF Frantschach mittels Sirene zu einem Dachstuhlbrand alarmiert worden.

Aus unbekannter Ursache kam es zu einem Brand in einem Wohnhaus. Als das erste Fahrzeug der FF Frantschach vor Ort war, wurden sofort weitere Feuerwehren (FF St. Michael, FF St. Stefan, FF FF Bad St. Leonhard) nachalarmiert, weil die Wasserversorgung nicht gegeben war und das Wohnhaus bereits in Vollbrand stand. Auch wurde darauf hingewiesen, dass eine Person vermisst war.

Zuerst wurde ein ATS-Trupp ausgerüstet um die vermisste Person zu suchen, leider konnte die Person zu dieser Zeit nicht gefunden werden. Aufgaben der Feuerwehren waren es die umliegenden Gebäude zu schützen, einen Pendelverkehr durch die alarmierten Tanklöschfahrzeuge einzurichten und schließlich das Brandobjekt zu löschen.

Nach dem Brandaus wurden sofort die Ermittlungen der Brandursache und das Suchen der vermissten Person durch einen Brandsachverständiger, dem Landeskriminalamt und der Feuerwehrkameraden aufgenommen. Die Vermisste konnte leider nur mehr tot aufgefunden werden.

Es waren 7 Feuerwehren mit 88 Mann und 16 Fahrzeuge im Einsatz.

Die Einsatzbereitschaft konnte nach rund 7 Stunden wiederherstellt werden.

Bericht und Bilder: Feuerwehr Frantschach – St. Gertraud